Ein Projekt von:
Milad Ahmadvand

unterstützt von:
ars imago schweiz

 

Das Projekt – 9400 – portraitiert im Laufe der Spielzeit 2019/2020 fotografisch Fans, Clubmitarbeiter und Spieler des FCWs im eigens dafür gebauten Fotostudio auf der Schützenwiese.

NeunVierNullNull – 9400 Besucher. Das ist die maximale Kapazität der Schützenwiese. Das ist: Das ganze Stadion.

Milad Ahmadvand, Fotograf und Initiator des Projektes, portraitiert im Laufe der Spielzeit 2019/2020 fotografisch Fans, Clubmitarbeiter und Spieler des FCWs. Die Bildserie ist ein Abbild dessen, worauf es beim Fussball ankommt: Die Menschen, die ihn leben. Sie ist zugleich eine Liebeserklärung an den Club selbst, dessen Selbstverständnis von der Nähe zur Stadt und den Fans geprägt ist und ihnen Raum zur Mitgestaltung bietet. Die Fotoserie macht diese Vielfältigkeit der Schützenwiese sichtbar und spürbar.

Das eigens dafür gebaute Studio in der Fankurve ist weltweit einzigartig und bietet die Infrastruktur für die Bildstrecke. Die Protagonisten werden analog portraitiert. Das erlaubt zeitlose, charakterstarke SchwarzWeiss-Portraits fern der digitalen Wegwerf-Abzüge; gemacht für die Ewigkeit.

Die Aussengestaltung des Studios ist lokalen Künstlern überlassen. Der Innenraum: matt-schwarz bemalt. Hier dürfen sich die Portraitierten verewigen. Auch diese Notizen und Zeichnungen sollen später in den Bildband einfliessen.

Finanziert wird das Projekt aus eigener Hand und mit Hilfe eines ersten Partners: Ars imago Schweiz. Dieser sponsert die Filmentwicklung und deckt dadurch einen beträchtlichen Kostenanteil. Weitere Partnerschaften und Gönner werden gesucht.

Der Initiator:
Milad Ahmadvand

Im Iran geboren und in Deutschland aufgewachsen, lebt und arbeitet der Neu-Winterthurer als Fotograf und Filmemacher seit nun mehr als sieben Jahren in der Stadt. Beinahe ebenso lang ist er an der Seite des FC Winterthurs aktiv und berichtet foto-dokumentarisch von der Schützenwiese. Gemeinsam mit Ramon Fritschi betreute er das Online-Fanzine, FCWinti.com über zwei Jahre lang. Nebst einer Printausgabe des Fanzines, brachte er in Zusammenarbeit mit dem Grafiker, Mark Adam, den Bildband „57“ heraus, der sich ausschliesslich mit dem historischen Auswärtssieg des FC Winterthurs gegen die Young Boys aus Bern beschäftigt. 9400 ist das bisher grösste Projekt, das Milad Ahmadvand rund um den FC Winterthur angeht. Das Projekt befasst sich erstmals intensiver mit dem Geschehen abseits des Rasens.

Die Studio Eröffnung:
Am 21.09.2019 eröffnet das 9400-Studio offiziell und geht in Betrieb. Während und nach der Partie auf der Schützenwiese sind Fans eingeladen, das Studio zu besuchen. Das 9400-Studio befindet sich zwischen der Bier- und der Sirupkurve und ist entsprechend gekennzeichnet.

Kontakt:
hallo@neunviernullnull.ch

Milad Ahmadvand
Lagerplatz 6
8400 Winterthur
photo@milad.ch

This is a unique website which will require a more modern browser to work!

Please upgrade today!

Share